Wie Google+ unser Leben verändert – das Suchmaschinen-Ranking wird neu durchgewürfelt.

Gepostet am 19. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Jeder will bei Google gefunden werden, und es ranken sich Mythen und Sagen um Googles Suchmaschinen Ranking. Au meiner Sicht ist eine Webseite und BLOG ein wichtiger Grundpfeiler um gefunden zu werden. Ich will an dem Punkt gar nicht auf alle Optionen und Möglichkeiten eingehen die Webseite besser zu ranken, vielmehr meine Erfahrung mit Google+ und dem Relaunch meiner Webseite teilen.

Google+ ist für mich als Fotograf der beste platz um mich mit gleichgesinnten zu treffen. Facebook ist die beste Wahl für mich um “potentielle” Kunden auf meine Dienstleistungen hinzuweisen. Twitter ist genial um Informationen zu aktuellen Themen zu erhalten (nur ein kleiner Auszug aus dem Nutzen!). Meine Webseite zeigt was ich Biete und mein Blog wer ich bin. All diese Channels befülle ich mehr oder weniger regelmäßig. Zusätzlich hab ich diverse alte Domänen von mir gelöscht und dies Google mitgeteilt. Meine Seite ist in den letzten Tagen komplett überarbeitet worden und die Domaine blog.webnfoto.com habe ich aufgelassen und den Blog auf www.webnfoto.com übernommen.

Spannend an all diesen Dingen ist, dass ich die Auswirkungen auf Google getestet habe. Ich gab den Suchbegriff “Andreas Hafenscher” ein und bekam das:

Suchergebnisse auf Google für Andreas Hafenscher

An erster Stelle ist meine Google+ Seite, danach taucht meine Webseite (mit leicht wirren Infos, sollte ich mir nochmal genauer ansehen ;-)
Facebook ist an dritter Stelle, danach tauche ich auf Seiten von Freunden auf und erst dann kommt Twitter.

Für mich ist das eine deutliche Gewichtung von Googles Prioritäten. Will man langfristig seine Marke/Namen gut positionieren kommt man an Google+, Facebook und einer guten Webseite nicht herum. Das ist grundlegend nichts Neues aber für mich ein klarer Hinweis wo ich meine Prioritäten zukünftig lenken werde.

+1 ist das erkorene Ziel.

Leave a Reply